Früher war’s anders

In den letzten Tagen regnen Nachrichten in mein Leben, die das Arbeitsaufkommen von Lehrkräften in meiner Umgebung und deren gesundheitliche Reaktion darauf aufzeigen … Es sind noch einige Wochen bis zur unterrichtsfreien Zeit um Weihnachten. Bis dahin wird es erfahrungsgemäß immer schlimmer werden. Mehr Stress und mehr Aggressionen aus Lehrer- und Schülerschaft. Wenn es jetzt schon Anfang November nicht mehr auszuhalten ist, wie soll es dann enden? Das ist eine Frage, die niemanden interessiert. Also kann auch ich mich da raushalten. Statt dessen versuche ich mein eigenes Überleben in den Fokus zu nehmen. Auch ich bin auf der Flucht. Vor mir. Vor dem Druck. Vor der Leere. Vor dem Nichts. Aber wie kann ich vor mir selbst fliehen?

615 total 1 heute

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen