s.u.

FREIHEIT GLEICHHEIT BRÜDERLICHKEIT

Das lange Schweigen ist einem blinden Blinddarmalarm geschuldet. Derweil haben die ersten Politiker schon einige Tage Krieg geführt, Krieg gegen den sogenannten sogenannten Islamischen Staat, eigentlich aber gegen diejenigen, die sie selbst herangezogen haben.
Einwandererkinder, die wenig von der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit abbekommen hatten in ihren Jahren in La Defense oder Molenbeek. Vor einigen Jahren wollte ein französischer Innenminister die Probleme, die durch konstante Erniedrigung und Demütigung in den Banlieus entstanden waren, mal eben wegkärchern. Ob stattdessen irgendetwas passiert ist, das der Integration und Gleichberechtigung jener dient, die keinen Platz in der europäischen Gesellschaft finden konnten, ist mir nicht bekannt. Aber es ist unwahrscheinlich. Und dass genau sich die Menschen, die keine angemessene Zukunft für sich in Ländern wie Frankreich, Belgien, Deutschland oder Portugal finden konnten und daher nicht wissen, wohin mit ihrer jugendlichen Potenz, zum Kampf nach Syrien begeben, war auch abzusehen. Nun lässt Krieg mehr Krieg und Terror entstehen und alles ist ja ohnehin eher ein Ausdruck der Machtbestrebungen der unterschiedlichen Player und hat wenig mit Vernunft oder Menschlichkeit oder deren Mangel zu tun. Es geht um Macht und Politik und Geld. Und da helfen Kriege immer.

617 total 1 heute

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen